Aktionen

Suchergebnisse

Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Category:Frauenstimm- und wahlrecht Category:Wahlrecht
    17 KB (1.720 Wörter)
  • ''Marxer, Wilfried'', Wahlrecht Liechtenstein – Sperrklausel, Grundmandat, Restmandat. Berechnungen und K ''Wille, Herbert'', Landtag und Wahlrecht im Spannungsfeld der politischen Kräfte in der Zeit von 1918–1939, in: L
    138 KB (15.841 Wörter)
  • …. Liechtensteinische Niedergelassene konnten das Stimmrecht und das aktive Wahlrecht ausüben, waren aber nicht im vollen Umfang zur Nutzung der gemeinschaftlic …gebürgerte erhielten demgegenüber im 20. Jahrhundert zwar das Stimm- und Wahlrecht in den politischen Angelegenheiten, häufig aber nicht den Zugang zum Gemei
    111 KB (15.276 Wörter)
  • …t auf die Parteiliste zu setzen, bei einem so persönlichkeitsorientierten Wahlrecht wie in Liechtenstein, das jedermann ermöglicht, sich selbst zur Wahl vorzu
    26 KB (3.541 Wörter)
  • …gemäss dem Hausgesetz stimm- und wahlberechtigt ist () und das Stimm- und Wahlrecht u.a. an die Handlungsfähigkeit geknüpft ist (), kommt daher ein Prinz, de
    42 KB (5.996 Wörter)
  • …rgänzt.. Mit Art. 110bis LV wurde erstmals eine Bestimmung zum Stimm- und Wahlrecht auf Gemeindeebene in die Verfassung aufgenommen. Ziel dieser RevisionDie Ve Bis dahin hatten allein das und das das Stimm- und Wahlrecht auf lokaler Ebene geregelt. Das unterschied zwischen dem Stimmrecht in pol
    41 KB (5.784 Wörter)
  • …hilfe wäre es nicht vereinbar, wenn Sozialhilfeempfängern das Stimm- und Wahlrecht entzogen würdeSiehe Schiess Rütimann, Art._29#A._Allgemeines_und_gleiches
    87 KB (12.258 Wörter)
  • …ortung der Regierung vom 29. Oktober 2013 betreffend das Stimm- und aktive Wahlrecht Liechtensteiner Staatsangehöriger im Ausland () …olksrechte in Landesangelegenheiten (). Bis auch die Frauen das Stimm- und Wahlrecht erhielten, sollte es noch mehrere Jahrzehnte dauern, nämlich für die Land
    78 KB (10.676 Wörter)
  • …ird doch mit dem Landesehrenbürgerrecht nicht zuletzt auch das Stimm- und Wahlrecht verliehen und damit Einfluss auf den Stimmkörper genommen.Darin unterschei Verschiedene Rechte – wie insbesondere das Stimm- und Wahlrecht und früher auch die GrundrechteSchiess Rütimann, Art._29#1._Die_staatsb.C
    91 KB (12.684 Wörter)
  • ''Marxer, Wilfried'', Wahlrecht Liechtenstein – Sperrklausel, Grundmandat, Restmandat. Berechnungen und K ''Wille, Herbert'', Landtag und Wahlrecht im Spannungsfeld der politischen Kräfte in der Zeit von 1918–1939], in:
    81 KB (11.104 Wörter)
  • ''Marxer, Wilfried'', Wahlrecht Liechtenstein – Sperrklausel, Grundmandat, Restmandat. Berechnungen und K …uch Liechtenstein dem Druck des Deutschen Bundes beugen und das allgemeine Wahlrecht ohne Zensus und ständische Gliederung eliminieren.Geiger, Volksvertretung,
    44 KB (5.952 Wörter)
  • Das neue Wahlrecht von 1918, mit dem die Direktwahl und das Majorzwahlrecht eingeführt wurden
    32 KB (4.423 Wörter)
  • ''Wille, Herbert'', Landtag und Wahlrecht im Spannungsfeld der politischen Kräfte in der Zeit von 1918 – 1939, in:
    33 KB (4.760 Wörter)
  • …/Kucsko-Stadlmayer/Stöger, Bundesverfassungsrecht, Rz. 104., wie etwa das Wahlrecht oder die Volksrechte zu zählen.Vgl. dazu die Ermächtigung in Art._46|Art.
    111 KB (14.449 Wörter)
  • …allen verfassungsgesetzlich gewährleistete Rechte in Zusammenhang mit dem Wahlrecht sowie der Ausübung direkt-demokratischer Instrumente auf Landes-Vgl. die b …orbehaltene Rechte handelt., wie sie sich insbesondere im Zusammenhang mit Wahlrecht und direkter Demokratie ergeben, jedoch keineswegs alle Grundrechte, die ma
    58 KB (8.017 Wörter)
  • …und_Wahlrechts|Kommentar zu Art. 29 LV Kapitel I.C. Damit wurde jedoch das Wahlrecht für Frauen noch nicht eingeführt; dies geschah auf Landesebene erst 1984,
    49 KB (6.235 Wörter)

Inhalte

Verfassungstext
Kommentar
Schlagwörter
Literaturverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis
Über dieses Projekt
Letzte Änderungen

About this project
À propos de ce projet

Werkzeuge

Link auf diese Seite
Druckversion
Als PDF downloaden
Zitiervorschlag
Hilfe